Schuldenfrei leben

Finanzen im Griff haben

Schulden machen – das geht leicht. Schnell ist das eigene Budget überzogen: wenn der nächste Urlaub ansteht oder neue Möbel für die erste Wohnung angeschafft werden. Kurzfristig das Budget zu überziehen, ist in der Regel kein Problem. Wenn Schulden allerdings zum Dauerzustand werden oder außer Kontrolle geraten, hat das negative Folgen. Wer schuldenfrei leben will, benötigt einen genauen Überblick über die eigenen Finanzen und eine Vorstellung davon, welche Ausgaben ins Budget passen und welche nicht.

Eigene Situation analysieren

Einen guten Überblick über die eigenen Finanzen gewinnen Sie, indem Sie Ihre regelmäßigen Kontoeingänge den Kontoausgängen gegenüberstellen. Regelmäßige Eingänge sind beispielsweise Gehalt, Unterhalt, Taschengeld der Eltern oder BAföG. Wenn Sie diese Einnahmen zusammenrechnen und davon Ihre regelmäßigen Ausgaben wie Miete, Strom oder Rundfunkgebühren abziehen, wissen Sie, wie hoch das Budget ist, über das Sie monatlich frei verfügen. Ganz bequem behalten Sie die Kontobewegungen auch per App auf dem Smartphone oder mit dem Online-Finanzmanager auf dem PC im Blick. Hier verschaffen Ihnen zusätzlich Grafiken einen schnellen Überblick über Ihre Finanzsituation.

Bei hohen Schulden einen klaren Kopf behalten

Bei einer hohen Verschuldung ist es wichtig, nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Auch wenn der Schuldenberg riesig scheint, ist es nicht ratsam, in eine Starre zu verfallen. Das beste Mittel um mit der Flut an Briefen, Forderungen und Mahnungen umzugehen ist, die Unterlagen zu sortieren und die eigene finanzielle Lage zu prüfen. Mithilfe einer Kostenaufstellung können Sie entscheiden, an welchen Stellen Sie Geld einsparen können. Denn den Betrag, der monatlich übrigbleibt, können Sie zum Sparen, Tilgen von Schulden oder für andere Aufwendungen nutzen.

 

 

 

Schuldnerberatungsstellen – wenn der Durchblick fehlt

Wer den Durchblick verloren hat und nicht weiß, ob jeden Monat was übrig bleibt oder welcher Schuldenbetrag zu tilgen ist, wendet sich am besten an eine Schuldnerberatungsstelle in der Nähe. Viele gemeinnützige Vereine, Verbände und städtische Anlaufstellen bieten Ratsuchenden eine kostenlose Schuldnerberatung an. Im Auftrag des Bundeministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend pflegt das Forum Schuldnerberatung das offizielle Adressverzeichnis aller Schuldnerberatungsstellen in Deutschland. Hier können Sie sich rund um das Thema informieren und eine Anlaufstelle in Ihrer Nähe finden.

 

 

 

Umschuldung als Alternative

Wem viele verschiedene kleine Kredite lästig sind oder wer seit langem seinen Dispokredit ausreizt, kann sich bei seiner Bank nach günstigeren Alternativen erkundigen. Der erste Schritt zur Klärung und einer möglichen Umschuldung ist eine kompetente Beratung, die Sie bei Ihrer Raiffeisenbank Ried eG erhalten.