Aktuelle Hinweise für Firmenkunden zum Coronavirus

Wichtige Hinweise Ihrer Raiffeisenbank Ried eG

In diesen schwierigen Tagen beschäftigt uns alle gemeinsam ein Thema: die Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus. Die zuständigen politischen Behörden haben bereits umfassende Maßnahmen ergriffen, die eine Verlangsamung der Ausbreitung zum Ziel hat.

Wir als Raiffeisenbank Ried eG setzen Vertrauen in die handelnden Personen, wohlwissend, dass es bisher keine Blaupause für die aktuelle Lage gibt. Sie als Unternehmerinnen und Unternehmer leiden bereits jetzt massiv unter den Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens, den unterbrochenen Lieferketten und der sinkenden Nachfrage. Wir gehen davon aus, dass dies auch noch einige Wochen und Monate anhalten wird.

Ihre Raiffeisenbank Ried eG ist für Sie da!

Unsere Unterstützung für Sie

Wir unterstützen bereits jetzt die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität.

  • Wir haben unsere Prozesse verschlankt, um in Ihrem Sinne schnelle Entscheidungen zu treffen.
  • Wir stellen uns unserer regionalen Aufgabe und prüfen unbürokratisch Anfragen nach Krediterleichterungen.  
  • Wir halten täglich Kontakt zu den Förderinstituten, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben.

 

Inzwischen hat die Bundesregierung allen Unternehmen in Deutschland umfangreiche Hilfen angekündigt. So gilt das Augenmerk natürlich der Bereitstellung von Liquiditätshilfen, Garantien und Bürgschaften und der Stundung von Steuerleistungen. Die finanziellen Hilfen in Form von Krediten u. ä. werden wohl über die staatliche Förderbank KfW über uns als Ihre Hausbank ausgereicht.

Wichtig: Wir haben bisher keine weiteren Informationen als die, die auch Sie den Medien entnehmen konnten. Die Hilfen müssen wohl noch von der EU-Kommission zugelassen werden. Wie wir gehört haben, arbeitet die KfW bereits an der Ausarbeitung der Bedingungen und Formalitäten. Dies könnte noch einige wenige Tage dauern.

Seien Sie versichert, wir verfolgen das Thema und die Entwicklungen ganz eng!

Zur zügigen Bearbeitung bitten wir Sie allerdings schon jetzt, nachfolgend genannte Unterlagen bereit zu halten bzw. zu erstellen:

  • Jahresabschluss 2019 

              oder falls dieser Ihnen noch nicht vorliegt stattdessen:

              - Jahresabschluss 2018 und 

              - Betriebswirtschaftliche Auswertung nebst Summen- und Saldenliste per Dezember 2019

  • Liquiditätsplan für die nächsten 6 Monate (im Krisenszenario) zur Abschätzung der erforderlichen Liquidität (bitte dabei auch die staatlichen Angebote "Kurzarbeitergeld" und "Steuerstundung" nutzen).

Bei Bedarf kann Ihnen Ihr Steuerberater hierbei sicher behilflich sein.


Wir sichern Ihnen zu, dass wir nach Vorlage der genannten Unterlagen die Erhöhung von Kreditlinien (unter Einbindung staatlicher Unterstützungsangeboten) zügig bearbeiten werden.

Natürlich steht Ihnen auch jetzt schon Ihr persönlicher Ansprechpartner in unserem Haus gerne für Fragen zur Verfügung. Wir stehen an Ihrer Seite und glauben fest daran, diese für alle schwere Phase gemeinsam meistern zu können. Bleiben Sie vor allen Dingen gesund, alles andere besprechen wir gerne.

+++ Neueste Meldung: Soforthilfe für kleine und mittlere Unternehmen +++

Mit einem Soforthilfeprogramm unterstützt Hessen Kleinunternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten, Selbstständige, Freiberufler und Künstler, die aufgrund der Corona-Virus-Pandemie in eine existenzbedrohende Lage bzw. einen Liquiditätsengpass geraten sind.

Zuschussberechtigt sind Unternehmen, die steuerpflichtige Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft, Gewerbebetrieb oder selbstständiger Arbeit erwirtschaften, Angehörige freier Berufe, nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versicherte Künstler sowie am Markt tätige Sozialunternehmen in der Rechtsform einer gGmbH.

Entsprechende Anträge für die Soforthilfe können ab Montag, den 30. März online beim Regierungspräsidium Kassel gestellt werden. Sobald die Antragsformulare zur Verfügung stehen, werden wir hier über die Einzelheiten informieren.

weitere Informationen

Im folgenden erhalten Sie einen Überblick der vorgesehenen Maßnahmenpakete. Zur konkreten Umsetzung kann aktuell noch keine Handlungsempfehlung abgegeben werden. 

Maßnahmenpaket des Bundesfinanzministeriums:

Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen, der auf vier Säulen beruht:

1.       Kurzarbeitergeld flexibilisieren

                Überblick Kurzarbeitergeld

                (ACHTUNG: die neuen Erleichterungen sind hier eventuell noch nicht verarbeitet)

2.       Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen

                Steuerliche Maßnahmen

3.       Milliarden-Schutzschild für Betriebe und Unternehmen

                (weitere Links siehe unten)

4.       Stärkung des Europäischen Zusammenhalts

Zu Säule 3: Die bestehenden Programme für Liquiditätshilfen werden ausgeweitet, um den Zugang der Unternehmen zu günstigen Krediten zu erleichtern.

Darlehen

Die Bedingungen für den KfW-Unternehmerkredit (für Bestandsunternehmen) und ERP-Gründerkredit - Universell (für junge Unternehmen unter 5 Jahre) werden gelockert, indem Risikoübernahmen (Haftungsfreistellungen) für Betriebsmittelkredite erhöht werden. Durch höhere Risikoübernahmen in Höhe von bis zu 80% für Betriebsmittelkredite bis 200 Millionen Euro wird die Bereitschaft von Hausbanken für eine Kreditvergabe angeregt. 

Bürgschaften

Bei den Bürgschaftsbanken wird der Bürgschaftshöchstbetrag auf 2,5 Millionen Euro verdoppelt. Der Bund wird seinen Risikoanteil bei den Bürgschaftsbanken um 10% erhöhen, damit die in der Krise schwer einzuschätzenden Risiken leichter geschultert werden können. Die Obergrenze von 35% Betriebsmitteln am Gesamtobligo der Bürgschaftsbanken wird auf 50% erhöht. Um die Liquiditätsbereitstellung zu beschleunigen, eröffnet der Bund die Möglichkeit, dass die Bürgschaftsbanken Bürgschaftsentscheidungen bis zu einem Betrag von 250.000 Euro eigenständig und innerhalb von 3 Tagen treffen können.

Unternehmen in Schwierigkeiten

Für Unternehmen, die krisenbedingt vorübergehend in ernsthaftere Finanzierungsschwierigkeiten geraten sind und daher nicht ohne Weiteres Zugang zu den bestehenden Förderprogrammen haben, werden zusätzliche Sonderprogramme für alle entsprechenden Unternehmen bei der KfW aufgelegt. Das wird dadurch ermöglicht, dass die Risikotoleranz der KfW krisenadäquat erhöht wird. Dafür werden die Risikoübernahmen bei Investitionsmitteln (Haftungsfreistellungen) deutlich verbessert und betragen bei Betriebsmitteln bis zu 80%, bei Investitionen sogar bis zu 90 %. Darüber hinaus sollen für diese Unternehmen konsortiale Strukturen angeboten werden. Diese Sonderprogramme werden jetzt bei der EU-Kommission zur Genehmigung angemeldet.   

Exportgarantien

Der Bund stellt der Wirtschaft mit Exportkreditgarantien (sog. Hermesdeckungen) eine flexible, effektive und umfassende Unterstützung bereit, die ausreicht, um eine ernste Situation, vergleichbar mit den Jahren nach der Finanzkrise 2009, zu bewältigen.



Ihre Raiffeisenbank Ried ist für Sie da!

Hinweis:

Die auf dieser Seite dargestellten Informationen haben wir nach bestem Wissen sorgfältig zusammengetragen. Eine Haftung jeglicher Art schließen wir dennoch aus.